Sperrgebote von A bis Z

Bridge


Sperrgebote von A bis Z

Übers. a. d. Amerikan. von Max Helmut Bourwieg

372 Seiten, 15 x 21, brosch., farb. Umschlag

3-88793-124-6, 19,50 €

Auf dem Gebiet der Reizung kann man eine rasante Entwicklung hin zum aggressiven Bieten feststellen. So kann es passieren, dass schon beim Zählen der letzten Hand nur noch die Fünferstufe zur Verfügung steht, da die Viererstufe bereits von den Gegnern belegt worden ist. Obgleich solche Sperrversuche nicht immer den gewünschten Erfolg bringen, machen sie doch in vielen Fällen dem Gegner die Entscheidung schwer.

Die beiden Autoren Sabine Zenkel und Ron Andersen stellen auf hervorragende Weise in zehn Kapiteln das Rüstzeug für kontrollierte Preemptivgebote zur Verfügung und das sowohl in der Gegenreizung als auch nach der eigenen Eröffnung. Dazu gehen die Autoren selbstverständlich auch auf die Verteidigung gegen Sperransagen ein und zeigen Lösungen auf, die selbst für erfahrene Bridgespieler Neuland bedeuten können. Damit ist das Buch für Anfänger sowie alle Spielstärken geeignet.

Sabine Zenkel, in Bamberg durch eine harte Schule gegangen, gehört heute zur absoluten Elite im Bridge. Als Welt- und mehrfache Europameisterin wird sie von den Gegnern geschätzt und gefürchtet. Sie versteht es im richtigen Moment auf den Gegner Druck auszuüben und hat in diesem Buch zusammen mit dem früh verstorbenen Amerikaner Ron Andersen ihr Wissen und ihre Erfahrung niedergeschrieben. Im internationalen Bridge bildeten beide eine der erfolgreichsten Partnerschaften.