Zwischen den Stühlen

Belletristik


Zwischen den Stühlen

Roman, 180 Seiten, br.

978-3-88793-206-0, 13,80 €

Lea, eine junge Engländerin, lebt alleine in Hamburg. Sie findet eine gute Anstellung in einem großen Einzelhandelsunternehmen. Schnell arbeitet sie sich ein und fühlt sich wohl. Doch dann merkt sie, dass ihr Chef, Gerd König, mehr in ihr sieht als nur eine sympathische Arbeitskollegin, und auch Lea geht es nicht anders. Gegen alle Vernunft beginnen sie ein Verhältnis. Die ganze Sache droht zu eskalieren, als Gerds Frau Gaby hinter das Verhältnis kommt und als die Arbeitskollegen anfangen, Fragen zu stellen. Gerd sitzt zwischen den Stühlen, geplagt von Zweifeln, der abgrundtiefen Liebe, die er Lea gegenüber empfindet, Existenzängsten und den Schuldgefühlen gegenüber seiner Frau, weiß er nicht, wie er sich entscheiden soll. Lea flüchtet sich in einen Urlaub und fliegt zu ihren Eltern nach England Dort hofft sie Abstand und Ruhe zu finden. Doch dann trifft sie David. Sie verlieben sich ineinander, und nun ist Lea diejenige, die sich entscheiden muss.